- FF Stadt Borna

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
 
 

Bornaer Feuerwehr feierte Geburtstag

Unsere Wehr wurde in diesem Jahr 150 Jahre alt und feierte mit einer riesigen Sause vom 6. bis 8. September.  
„Es war ein Wochenende für die ganze Familie", versprach Ortswehrleiter Toni Winkler. Zwar sei der 150. Geburtstag schon Grund genug für ein ausgiebiges Fest, allerdings könne auch der Traditionsverein auf nunmehr zehn Jahre zurückblicken, das Sächsisch-Thüringische Feuerwehr-Oldtimer-Treffen auf immerhin schon 22 Jahre. Und alle drei zusammen waren Anlass für ein dreitägiges Programm, „das alle Bornaer begeisterte".  

Zu erst wollen wir Ihnen und Euch ein paar Bilder vom Auf- und Abbau zeigen.

Die Festveranstaltung: Zu so einem großen Jubiläum, gehört natürlich auch eine Festveranstaltung. Große und kleine Reden unseres Ortswehrleiters Toni Winkler, der Oberbürgermeisterin Simone Luedtke, des Kreisbrandmeisters Nils Adam, des Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes David Zühlke und der Vizepräsidentin der Landesdirektion Sachsen Frau Staude ließen die anwesenden Gäste und Feuerwehrleute gespannt lauschen.  
Ganz besondere Momente waren die Ehrungen einiger Feuerwehrkameraden. So erhielten J. Ludwig und D. Lorenz die Verdienstmedaille des Kreisfeuerwehrverbandes. Unser Kamerad R.Taetz erhielt die höchste Auszeichnung, die der Kreisfeuerwehrverband vergeben kann, dass Steckkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes Landkreis Leipzig für hervorragende Leistung auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens.  
Eine Freiwillige Feuerwehr kann nur funktionieren, wenn genügend ehrenamtliche Retter zu jeder Tages- und Nachtzeit zur Verfügung stehen. Gerade in der regulären Arbeitszeit häufen sich die Einsätze. Ohne eine Mithilfe und Freistellung der Kameraden durch die örtlichen Unternehmen ist dies kaum möglich. In der Sozial- Arbeiten- Wohnen Borna gGmbH haben wir einen Partner gefunden, der uns Tatkräftig unterstützt und den dort arbeitenden Kameraden für alle Einsätze freistellt. Für diese Engagement möchten wir uns mit dem Schild „Partner der Feuerwehr" bedanken. Vertreten durch Herrn Uwe Drechsler wurde der Firma die Plakette übergeben.
In sehr emotionalen Reden überraschten sich die Jugendwarte und Jugendlichen unserer Jugendfeuerwehr, m
it viel Witz und Charme und mit kleinen Geschenken, gegenseitig. Dies trieb den ein oder anderen Jugendwart schon ein paar Tränen in die Augen.
Nach den Ehrungen ließen es sich die anwesenden Gastwehren nicht nehmen, Grußworte an uns zu richten und mitgebrachte Geburtstagsgeschenke zu übergeben.

Guggemusik ist die Kunst, verschiedenste Lieder, vorwiegend Party- und Stimmungslieder, ohne jegliche Notenkenntnis in einer gewissen "schrägen Form", aber doch so genau wie möglich dem Publikum auf einem Instrument mitreißend zu präsentieren. Wer die Bornaer Gugge Überdosis einmal erlebt hat, weiß was gemeint ist. Das brechend volle Festzelt kochte nach der Festveranstaltung über, als die Musiker unserer Bornaer Guggeband mit Spielen begonnen. Rund eine Stunde lang begeisterten sie alle Gäste. Im Anschluss gab es das große Feuerwerk mit der spektakulären Lasershow. Den Abend ließen wir und die Gäste auf der Tanzfläche ausklingen. Für die passende Stimmungsmusik sorgte DJ Frühauf.

Pokallauf der Kreisjugendfeuerwehr: 330 Kinder und Jugendliche von Jugendfeuerwehren aus dem ganzen Landkreis traten beim Pokallauf der Kreisjugendfeuerwehr in den Disziplinen Löschangriff und Gruppenstafette an. Der regelmäßig stattfindende Wettkampf zeichnet sich besonders durch Sportlichkeit, Fairness und Teamwork aus. Trotz des großen Ehrgeizes unserer Mannschaften aus Borna, war der beste Platz der Vierte. Manchmal entscheiden nur einige Sekunden. Unser Jugendwart und der Wehrleiter waren richtig stolz auf Ihre Schützlinge.

WG I (Jungen 8-13 Jahre):
Gruppenstafette: Beucha - 114,92 Sekunden
Löschangriff: Westsachsen 2 - 28,63 Sekunden
WG II (Mädchen 8-13 Jahre)
Gruppenstafette: Westsachsen 2 - 122,89 Sekunden
Löschangriff: Westsachsen 2 - 28,49 Sekunden
WG III (Jungen 13-17 Jahre)
Gruppenstafette: Frohburg - 93,20 Sekunden
Löschangriff: Pegau - 21,56 Sekunden
WG IV (Mädchen (13-17 Jahre)
Gruppenstafette: Kleinbardau - 102,20 Sekunden
Löschangriff: Westsachsen 1 - 21,70 Sekunden


Große Technikschau und Oldtimertreffen: Rund 100 Feuerwehren aus Sachsen und Thüringen wurden zum 22. Sächsisch-Thüringischen Feuerwehr-Oldtimer-Treffen eingeladen. Von einer Handdruckspritze aus dem Jahre 1800 bis hin zu den in der DDR weit verbreiteten W50, war für Fans von historischen Fahrzeugen alles da, was das Herz begehrte. Die Besucher unseres Festes konnten Fahrzeuge aus allen Epochen bestaunen, da gleichzeitig auch die große Technikschau mit modernen Fahrzeugen stattfand. Im Laufe des Tages wurden auch einige Vorführungen dargeboten und die Fahrzeuge sowie die Arbeit der verschiedenen Hilfsorganisationen vorgestellt.

Die Feuerwehr-Oldtimer vom 22. Sächsisch-Thüringischen Feuerwehr-Oldtimer-Treffen und die modernen Fahrzeuge brachen am Nachmittag vom Festgebiet aus zur Sternfahrt durch Borna, Zedtlitz, Neukirchen, Wyhra und Thräna auf. So konnte wirklich Jeder mal einen Blick auf die Fahrzeuge werfen.


„Moe Kosh" und Surprise: „Moe Kosh" ist die integrative Band der Lebenshilfe Borna e.V.
Ein einzigartiges Bandprojekt mit coolen Musikern, welche für eine bombastige Stimmung sorgen werden. Die 6 Bandmitglieder covern seit Anfang 2017, Songs unterschiedlichster Künstler und verpassen diesen einen Country- und Rock 'n' Roll Anstrich. Bei unserem Feuerwehrfest begeisterten die Musiker am Samstagnachmittag die Besucher im Festzelt. Der ein oder andere lies es sich nicht nehmen, das Tanzbein zu schwingen.
Mit einem modernen, topaktuellen Programm aus Charts-, Party-, Tanz- und modernen Wiesn- und Mallorca-Hits sowie geniale Rock-Nummern bot die  SURPRISE-Party alles, was das Partygänger-Herz begehrte.  Bis weit in die Nacht hinein sorgte die Live Band für eine ausgelassene Stimmung und einer vollen Tanzfläche. In den musikalischen Pausen sorgte unser DJ Mutschi dafür, dass es nicht ruhig im Zelt wurde.

Familiensonntag: Während es sich die Eltern beim Frühschoppen mit DJ Frühauf gemütlich machten, konnten die Kinder und Jugendliche ihre Kräfte messen – bei den Highland-Games. Es wurden Baumstämme genauso getragen wie große schwere Steine geschleppt und nur minimal kleinere geworfen. Die Disziplinen sind die gleichen wie zum Beispiel bei den Highland-Games in Prießnitz Gewichte und Gegenstände wurden allerdings an die Kinder angepasst.

Ein Feuerwehrfest ist auch immer ein Fest für die Kleinsten. Aus diesem Grund gab es am Sonntag ein buntes Kinderprogramm. Neben Auftritten der Clemens-Thieme- Grundschule und des Kindergartens Grashüpfer, gab es auch viele Spiele für die Kids. Neben den beliebten Wasserspielen, dem Kinderschminken und einer Bastelstraße, bereitete die Jugendfeuerwehr auch Spiele wie Schlauchausrollen, Feuerwehrautoziehen und Stiefelweitwurf vor.  Ein kleines Theater wurde auch auf der Bühne aufgeführt. Rotkäppchen einmal anders. Die Jugendfeuerwehr schrieb das Märchen auf witzige und charmante Art um und führte es mit einem großen Feuerwehrbezug neu auf.

Ganz besonders freuten wir uns über das Geschenk des Kindergartens "Grashüpfer". Nach ihrem grandiosen Auftritt übergaben sie unserer Jugendfeuerwehr einen Check, in Höhe von 140 Euro. Das Geld ist der Erlös von einem Kuchenbasar der Kinder. Vielen, vielen Dank ! Auch an diesem Tag luden die Kameraden zur Typisierung ein. Der Verein für Knochenmark- und Stammzellspenden (VKS) war vor Ort und informiert über die Typisierung, also die Analyse von abgegebenen Blutproben, die für eine Aufnahme in die Stammzellspenderdatei notwendig sind. Benötigt ein Leukämie- oder Tumorpatient einen Stammzellspender, beginnt die Suche nach einem so genannten genetischen Zwilling

Besuch unserer Freunde: Unsere Feuerwehr hält seit einigen Jahren, eine enge Freundschaft zu den Brandschützern aus Étampes (Frankreich) und den Brandschützern aus Irpin (Ukraine). Bei mehreren gegenseitigen Besuchen, lernten wir die Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Brandschutz der Länder kennen. Was noch wichtiger ist, wir haben Freunde gewonnen. Zu unserem 150-jährigen Jubiläum reiste je eine kleine Delegation aus Irpin und aus  Étampes an, um mit uns zu feiern. Wir haben uns sehr gefreut und nutzten die Möglichkeit um weitere Projekte zu besprechen.

Bei unserem Festwochenende lernten sich die Brandschützer unserer Partnerwehren zum ersten mal kennen. So wurde das Wochenende zu einer internationalen Begegnung. Um es mit den Worten unseres französischen Gastes zu sagen: „ Ich kam nach Deutschland um meine Bornaer Freunde zu treffen und lernte neue Freunde aus der Ukraine kennen."  Wir sind stolz ein Teil einer großen internationalen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Feuerwehr zu sein. Wir freuen uns auf ein schnelles Wiedersehen und auf viele weitere tolle Projekte.

Es heißt Freundschaft, weil man mit Freunden alles schafft.  Danke, dass Ihr mit uns gefeiert habt.
Це називається дружбою, тому що ти можеш робити з друзями все, що завгодно. Дякую, що ви святкували з нами.
C'est ce qu'on appelle l'amitié parce que vous pouvez faire n'importe quoi avec des amis. Merci de célébrer avec nous.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü