- FF Stadt Borna

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
 
 
 

Neujahrsfeuer wieder ein voller Erfolg

Am 12.01.2019 fand unser traditionelles Neujahrsfeuer statt. Trotz des ungemütlichen Wetters folgten hunderte Bornaer unserer Einladung und genossen den Abend am wärmenden Feuer. Kurz nach dem Beginn der Veranstaltung wurden wir zu zwei Einsätzen gerufen und arbeiteten diese sorgfältig ab. Das Feuer konnte trotzdem pünktlich entzündet werden, denn dies ist die Aufgabe unserer Jugendfeuerwehr. Gegen 18:00 Uhr lief die Kinder und Jugendlichen mit Fakeln auf dem Platz und entzündete das Feuer. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Bürgerinnen und Bürgern für die Unterstützung durch das Bereitstellen der ausgedienten Weihnachtsbäume sowie für den tollen gemeinsamen Abend bedanken.

 
 
 
 
 
 
 

Verstärkung in unseren Reihen

 
 
 
 

Am 15.12.2018 absolvierten vier Kameraden unserer Feuerwehr die Prüfung zum Abschluss des Grundlehrgangs. In insgesamt 75 Ausbildungsstunden lernten die jungen Brandschützer das 1X1 der Feuerwehr und festigten so das Wissen, welches sie bereits aus der  Jugendfeuerwehr mitbrachten. Nun folgen noch weitere 80 Stunden an  Ausbildung in der Wehr, bevor es zur Truppmann Teil 2 Prüfung geht. Wir wünschen unseren neuen Kameraden alles Gute und das Sie immer gesund von den Einsätzen zurück kommen

 
 
 
 
 

Zusammen sind wir Sachsen  

Radio PSR live bei der Feuerwehr Borna

 
 
 
 

Unter diesem Motto startet der Radiosender PSR ein Förderprogramm, welches   Spenden und On Air-  Aktionen im Wert von 100.000 Euro pro Jahr   beinhaltet. Damit   sagt der Radiosender „Danke" für die wichtige Arbeit der Kameradinnen und Kameraden! Die Förderung wird in mehreren Teilen geschehen. So wird es eine direkte finanzielle Unterstützung einzelner Sächsischen Feuerwehren, welche über den Landesfeuerwehrverband Sachsen organisiert wird, geben. Ein großer Teil   wird über eine mediale Präsenz im Radio realisiert. Feuerwehren können so die Öffentlichkeitsarbeit und Werbung für die Jugendarbeit einem größeren Publikum präsentieren und die Nachwuchsgewinnung vorantreiben.  

„Wir sind seit kurzem offizieller Partner aller Feuerwehren in Sachsen und wollen mit einem Lied besonders die Arbeit der Kameraden in den Fokus rücken", erklärte Lukas. Dazu wurde ein neuer Sachsensong eingespielt und natürlich auch ein passendes Musikvideo gedreht. Dieses ist in unserer Wehr entstanden.   Als Melodie hält dabei das Lied „Zusammen" von den Fantastischen Vier und Clueso her. Der Text stammt jedoch aus den Federn der Autoren von Radio PSR. Zur Premiere des Songs und des Videos war das Team der Steffen Lukas Show zu Gast bei uns.  

Von 5:00 Uhr morgens wurde aus der Fahrzeughalle gesendet.   Doch bereits seit 4:00 sind einige Kameraden gemeinsam mit Steffen Lukas, Claudia Switala und ihrem Team mit den Vorbereitungen für ein leckeres, gemeinsames Frühstück beschäftigt. Bei leckeren Hackbrötchen und starkem Kaffee konnten wir die Premiere live miterleben. Apropos live…einige unserer Kameraden wurden gleich in die Radioshow mit eingebunden und gaben Interviews, so z.B. Kamerad Uwe Bergbauer, welcher die richtigen Verhaltensweisen bei einem Brand in den eigenen vier Wänden erläuterte. Robert und Janette Ewert, ebenfalls Kameraden unserer Wehr, erklärten den Zuhörern, warum sie in der Feuerwehr sind. Eine Besonderheit bei diesen beiden ist nicht nur die Liebe zur Feuerwehr, sondern auch die Liebe zu einander, welche bei den Diensten entfacht ist.  

Wer den Sachsensong bereits gesehen   und gehört hat weiß, dass es doch sehr lustig wird, wenn Radio PSR zu Gast ist. So war es auch gegen 8:45 Uhr, als das Sachsen-Wetter aus 30m Höhe über unsere Drehleiter gesendet wurde und Steffen Claudia fragte „Na hast´e schon Arschwasser?". Ja, die Moderatorin war aufgrund der Höhe sehr aufgeregt und klammerte sich an Steffen´s Arm fest. Der Vormittag war mit vielen weiteren Höhepunkten gefüllt. So sprach der Ministerpräsident von Sachsen, Michael Kretzschmer, sehr positive Worte über die Aktion und das Engagement aller Feuerwehren. Unser Wehrleiter erhielt aus den Händen von Programmdirektor, Torsten Birenheide, einen Spendenscheck über 1.000 Euro für die 150-Jahr-Feier der Feuerwehr   Borna,   welche im nächsten Jahr stattfindet.  

Für uns war der Videodreh, sowie der heutige Tag etwas ganz besonderes. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und war eine willkommene Abwechslung. Wir bedanken uns bei Steffen Lukas und Radio PSR für die schöne Zeit und die gute Zusammenarbeit. P.S. den Sachsensong und unsere begabten Kameraden und Kameradinnen könnt ihr auf der Homepage von Radio PSR, YouTube und auf der Facebook-Seite von Radio PSR sehen.


 
 
 
 
 

Junge Brandschützer holen sich höchstes Abzeichen der Jugendfeuerwehr

Nach dem anstrengenden, intensiven und wochenlangen Training war es am Samstag, dem 08.09.2018 endlich soweit, unsere Jugendfeuerwehrleute aus Borna und Eula traten zur Abnahme der Leistungsspange an. Aufgeregt und voller Tatendrang absolvierten die 13 Jugendlichen die Disziplinen Kugelstoßen, Staffellauf, Löschangriff, Schnelligkeitsübung und Wissenstest mit Bravour. Die Leistungsbewertung erstreckte sich auf gute persönliche Haltung und geordnetes und geschlossenes Auftreten, auf Schnelligkeit und Ausdauer, Körperstärke und Körpergewandtheit und auf ausreichendes  feuerwehrtechnisches  und allgemeines Wissen und Können. Hierbei ist die Gemeinschaftsleistung der Gruppe am wichtigsten, denn der Stärkere hilft dem Schwächeren.

Haben wir bestanden ? Diese Frage stellten sich die jungen Brandschützer mit großer Hoffnung, doch auf die Antwort mussten sie noch ein klein wenig warten. Nach dem Mittagessen auf dem Hof der Feuerwehr Borna, auf dem der Florianstag stattfand, wurde den Jugendlichen nun die Entscheidung der Wertungsrichter überbracht. Mit Stolz und strahlenden Augen nahmen die Teilnehmer ihr Abzeichen entgegen, welche durch dem Abnahmeberechtigten Kamerad Gimmler, dem Kreisjugendfeuerwehrwart Kamerad Szech und Stadtjugendfeuerwehrwart Kamerad Laux überreicht wurden.


 
 
 
 
 
 
 

Alarmüberprüfung im Kindergarten Sonnenschein

Am 28.08.2018 waren wir mit zwei Fahrzeugen im Kindergarten Sonnenschein. Dort fand eine Alarmüberprüfung statt.

Getestet wurde wie schnell die Kinder nach der Auslösung des Feueralarms im Freien sind. Die Erzieher/innen und die Kinder schafften es in so kurzer Zeit, dass wir staunten. Im Anschluß durften alle Kinder noch unsere Fahrzeuge besichtigen und Gruppenfotos machen.


 
 
 
 
 
 
 

Brandsicherheitswache auf dem Highfield Festival

Auch unserere Feuerwehr ist mit einem Fahrzeug auf dem Highfield Festival am Störmthaler See stationiert. Vom 17.-19. August 2018
werden, in wechselnden Schichten, immer je drei Kameraden mit unserem Tanklöschfahrzeug vor Ort sein und so gemeinsam mit unzähligen anderen Polizisten, Feuerwehrleuten und Rettungsdienstlern für die Sicherheit der Festivalbesucher sorgen.

 
 
 
 
 
 
 

Sondereinsatz im Stadtgebiet

Am 08.08.2018 unterstützten wir die Stadtverwaltung beim Bewässern der Bäume im Stadtgebiet. Auch bei uns hinterlässt die Trockenheit ihre Spuren und die Bäume brauchen dringend Wasser. Mit dem Tanklöschfahrzeug, welches 4500 Liter Wasser mit sich führt, wurden unzählige Bäume gegossen.

 
 
 
 
 
 
 

Deutsch-Ukrainisches Feuerwehrprojekt geht in die nächste Runde

Nach dem Besuch in Juni der ersten Delegation aus unserer Partnerstadt Irpin läuft unser gemeinsames Projekt zum Thema Brand- und Katastrophenschutz unter dem Titel „Miteinander helfen – gemeinsam Menschen retten, Leben schützen" weiter. In diesem Rahmen sind seit Samstag, den 04.08.2018 erneut neun Kameraden der Irpiner Feuerwehr in Borna, um gemeinsam mit uns die begonnenen Ausbildungsinhalte zu konkretisieren und den persönlichen Austausch weiter zu vertiefen. Wir haben jeden Tag ein volles Programm, welches durch unsere Kameradinnen und Kameraden begleitet wird.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Neue Drehleiter in Dienst gestellt

Am 25.07.2018 haben wir unsere neue Drehleiter in Dienst gestellt und bei der Integrierten Rettungsleitstelle in Leipzig angemeldet.
Ab sofort wird sie zu den Einsätzen ausrücken.

Doch bevor es so weit war, haben unsere Kameraden mehrere Wochen an dem neuen Fahrzeug geübt und alle Möglichkeiten und Besonderheiten im Umgang mit dem hoch technisierten Rettungsgerät kennengelernt. Auch ein Fahrsicherheitstraining wurde absolviert.

Ihren ersten Einsatz fuhr die Leiter übrigens bereits wenige Stunden nach der "In Dienst Stellung".

Die Drehleiter, mit der Bezeichnung L32A-XS, hat eine Nennrettungshöhe von 23 Metern bei einer Ausladung von 12 Metern, eine Arbeitshöhe von 32 Metern und der Rettungskorb hat eine Nutzlast von 500 kg, welches etwa  fünf Personen entspricht. Die größte Besonderheit bildet der ab-neigbare Korbarm. Ausgestattet ist sie mit unzähligen Ausrüstungsgegenständen wie zum Beispiel dem Material für die Rettung aus Höhen und Tiefen und einer Schwerlasttrage.

Die offizielle Übergabe erfolgt am 08.09.2018 zum Florianstag.


 
 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü